Skip to main content

Der Stehtisch, ein Klassiker!

Der Stehtisch eignet sich besonders für Feiern und Feste unter freiem Himmel. Ihre Gäste kommen hier zu einem gemütlichen Plausch oder einer Feierlichkeit zusammen. Auch auf Messen oder offiziellen Ausstellungen macht der Klapp-Stehtisch eine gute Figur.

 

Aufbau

Ein Stehtisch hat größtenteils nur ein Tischbein in Form eines mittigen Standrohres oder eines mittigen Rohrgestells. Um eine statisch bestimmte Lagerung zu erreichen, wird der Fuß bei einem mittigen Standrohr („Tischsäule“) oft in Form einer schweren und ausreichend großen Fußplatte – einem sogenannten Stempelfuß – ausgebildet. Alternativ gibt es auch – wie sonst bei den mittigen Rohrgestellen gebräuchlich – Fußausbildungen in Form eines mehrarmigen Fußgestells („Fußkreuz“), das aus Kippsicherheitsgründen meist vier- oder fünfarmig ausgeformt ist. Teils gibt es Stehtisch-Varianten mit einem bündelförmigen Rohrgestell, bei denen drei oder mehr Rohre unterseitig der Tischplatte im Außenrandbereich (und nicht mittig) befestigt sind.

Die Tischplatte von Stehtischen ist größtenteils rund; eher selten gibt es quadratische Tischplatten. Sie kann aus jedem festen Material bestehen, am häufigsten werden Metall (EdelstahlblechStahlblech mit meist Pulverbeschichtung als Rost- und Oberflächenschutz, Aluminium) oder Holz (oft Buche) beziehungsweise Holzwerkstoff wie zum Beispiel MDF (teils mit Kunststoffbeschichtung) verwendet. Daneben gibt es noch Tischplatten – oder komplette Stehtische – aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK beziehungsweise „Fiberglas“).

Für die Tischbeinkonstruktionen von Stehtischen werden hauptsächlich metallene Materialien verwendet, wie Edelstahl, Stahl oder Aluminium. Soweit es sich dabei um Stahlrohre und -teile handelt, werden diese zwecks Korrosions- und Oberflächenschutz meistens pulverbeschichtet oder teils auch verchromt. Holz kommt bei den Tischbeinkonstruktionen von Stehtischen eher selten zum Einsatz und ist meist nur bei Einzelanfertigungen durch Tischler[7] oder bei Designerkreationen[8]anzutreffen.

Stehtische sind meistens etwa 105 bis 110 cm hoch; die Tischplatten haben bei runder Ausführung etwa 60 bis 80 cm Durchmesser und bei quadratischer Ausführung etwa Abmessungen von 60 x 60 cm. Es gibt zudem höhenverstellbare Modelle, bei denen die Tischhöhe auf etwa 70 cm reduziert werden kann und so zusammen mit üblichen (Außengastronomie-)Stühlen eine Nutzung der Tische im Sitzen ermöglicht. Teils können zur platzsparenden Aufbewahrung die Stehtische komplett zusammengeklappt oder die Tischplatten vertikal (hoch-)geklappt werden, teils können zusätzlich bei Rohrgestellen die Fußgestelle seitlich eingeklappt werden.[9]

Daneben gibt es, insbesondere zur Barausstattung, Stehtische („Bartische“) mit länglichen und meist rechteckigen Tischplatten oder in Form von sogenannten Brückentischen. Bei den im Ausstellungs- und Veranstaltungsbereich sowie in Bars, Diskotheken und der Freizeit-Hotellerie populär gewordenen Lichtkuben(leuchtende Dekorationselemente und Möbel aus Kunststoff) werden vom Handel teils auch Modelle angeboten, die als Stehtische ausgebildet sind. Für den Einsatz in der Außengastronomie und bei Imbissen und Kiosken etc. gibt es teils Stehtische mit einer integrierten Vorrichtung zum Einstecken eines Sonnenschirms; zudem sind teils Modelle mit integriertem Abfallbehälter im Handel.